Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung (GSS)

Für junge und insbesondere entwicklungsverzögerte Kinder und Jugendliche, die in sozialen Einrichtungen betreut werden, veranstaltet die Kubayamashi-Do — Schule für Sicherheit, Nahkampf und Bewegung spezielle Kurse in Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung (GSS). Diese Kurse etablieren und fördern die systematische Auseinandersetzung von jungen und nahezu wehrlosen Menschen mit kritischen Situationen, in denen sie leicht in eine Opferrolle gelangen könnten, und beinhalten Verhaltenstrainings, um sich aus solchen Situationen angemessen und schnell befreien zu können. Zur Erlangung dieser Ziele, wird den Teilnehmern der Kurse die unabdingbare Beziehung zwischen den drei tragenden Komponenten der Gewaltprävention, der Selbstbehauptung sowie der Selbstverteidigung in verständlich-strukturierter Weise vermittelt.

Unterrichtet werden prophylaktische Maßnahmen wie die Vorbereitung auf das eigenständige Bewegen durch den öffentlichen Raum — beispielsweise wie sich zu verhalten ist, falls alleine in Bussen oder Bahnen gereist wird, die Entwicklung der Umgebungskontrolle, welche das Eintreten in Gefahrensituation erkennen und vermeiden hilft, die Begegnung mit fremden Personen, die Kontakt aufnehmen, sowie der Umgang mit unangebrachten Kontakten vertrauter Personen.

Die eingebundenen praktischen Übungen helfen den Teilnehmern, sich schnell und effektiv aus derartigen Situationen zu befreien, Aggressoren zu „vertreiben“ sowie eine öffentliche Beachtung der Gefahrensituation (Öffentlichkeit) herzustellen und zu fördern, indem beispielsweise andere Verkehrsteilnehmer in gezielter und ebenso überzeugender Weise aufgefordert werden, hilfreich einzuschreiten — denn nicht auf jeden Hilferuf wird von distanzierten Verkehrsteilnehmern letztendlich auch eingegangen.

Als nützliches Instrument unserer GSS-Kurse setzen wir das Filmen von Simulationen ein, welche im Anschluss gemeinsam mit den Teilnehmern ausgewertet werden. Insbesondere bei (sehr) jungen Menschen wie auch bei entwicklungsverzögerten Personen können solche und ähnliche Methoden einen erheblichen Beitrag zu ihrer Selbstwahrnehmung leisten und ihnen dadurch helfen, gezielte Änderungen ihres Verhaltens herbeizuführen. Die Anwendung der Videoanalyse ist jedoch für jeden einzelnen Teilnehmer stets optional.

Unsere GSS-Kurse sind ursprünglich für Kinder ab der 3. Schulklasse ausgerichtet und können den spezifischen Bedürfnissen der Teilnehmer angepasst werden. Ein GSS-Kurs umfasst drei Unterrichtseinheiten zu je 90 Minuten und kostet je acht (8) Personen nur 280 Euro, inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer.

 

AGB | Datenschutz | Impressum | Kontakt | Nutzungsbedingungen | Urheberrecht | Sitemap | Seite drucken