Terminregeln

Da die Angebote der Kubayamashi-Do Körperschule regulär nicht für eine Laufkundschaft ausgerichtet sind sowie unsere Kunden ihre Termine üblicherweise auch nicht nur sporadisch in Anspruch nehmen, werden unsere Termine immer nur ganzjährig (52 Wochen) oder für eine bestimmte Laufzeit von einem (1) bis zu 31 Terminen pro Monat vereinbart.

Zur Terminplanung gehört auch die Art des Angebotes zu vereinbaren. Dies ist insbesondere erforderlich, um eine eventuell zu erwartende Lautstärke oberhalb der Zimmerlautstärke, welcher sich aus der Trainingslage ergeben könnte, mit den gesetzlichen Ruhezeiten abgleichen zu können. Bei zu ändernden Terminen oder Trainingsangeboten gilt diesem Aspekt Vorrang vor freien Terminen zu geben. Sollte ein Trainingsangebot zu einem freien Termin nicht möglich sein, so steht der entsprechende Termin dafür auch nicht zur Verfügung.

Rabatte und Ermäßigungen
Auf Rabatte und Ermäßigungen werden keine weiteren Rabatte oder Ermäßigungen gegeben. Diese Regelung trifft auch für Sondertarife wie beispielsweise den „Jugend aktiv“-Tarif zu, weshalb bei einem Paartraining in „Jugend aktiv“, beide Personen die jeweils für sie zutreffenden Kosten zu entrichten haben.

Terminänderungen
Generelle Terminänderungen können bei Jahresverträgen jeweils bis zum ersten Werktag eines Monats vereinbart werden. Dabei werden die bis dahin vereinbarten Termine von den neuen einheitlich abgelöst. Einzelne Termine von Jahresverträgen sowie für bis zu einem Monat vereinbarte Termine — ob einzeln oder komplett — können mit einer Frist von 24 Stunden verlegt werden, sofern dafür freie Termine zur Verfügung stehen.

Um der Kubayamashi-Do Körperschule eine angemessene Terminplanung zu ermöglichen, sind Terminvereinbarungen und Änderungen einzelner Termine immer nur innerhalb von sieben Tagen möglich. Sollte bereits absehbar sein, welche einzelnen Termine darüber hinaus künftig verlegt werden sollen, so ist dies ebenfalls immer erst sieben Tage vor dem jeweiligen Wunschtermin möglich.

Die Kubayamashi-Do Körperschule blockt grundsätzlich keine Termine für anstehende Verlegungen einzelner Termine über eine Zeit von mehr als sieben Tagen, da die Vergabe kontinuierlicher Termine an andere Kunden sonst nicht möglich wäre.

Terminabsagen
Bei kundenseitigen Terminabsagen in weniger als 24 Stunden kann der Rechnungsbetrag bei Nicht-Nutzung von vereinbarten Terminen nicht rückerstattet oder mit anderen Kosten verrechnet werden.

Ausnahmeregelung aufgrund höherer Gewalt
Die Zeitspanne für die Datierung von vereinbarten Terminen wird bei Unterbrechungen, welche weder von der Kubayamashi-Do Körperschule noch vom Kunden zu vertreten sind — beispielsweise Kontakt- oder Öffnungsverbote, die durch gesetzliche Bestimmungen geregelt sind — so lange ausgesetzt, bis die Einhaltung der Termine wieder möglich ist, und verlängert sich infolge um die Dauer der erfolgten Unterbrechung.

Kulanz-Regel
Falls ein Kunde einen Termin in weniger als 24 Stunden vor Beginn absagt, kann die Kubayamashi-Do Körperschule dem Kunden einmalig und ausschließlich auf Kulanzbasis anbieten, die nächsten drei (3) Termine jeweils um 15 Minuten zu verlängern. Diese Kulanz-Regelung kann dem Kunden jedoch nur angeboten werden, sofern es das Zeit-Management der Kubayamashi-Do Körperschule ermöglicht. Einen Anspruch auf eine solche Kulanz-Regelung oder auf Rechtfertigung bei Nicht-Angebot besteht für den Kunden nicht.