Anerkennung von Rängen und Graden

Was international für alle ebenso ehrenwerte wie auch gewissenhafte Kampfkunst-Vereine gilt, trift auch für uns zu:

Bei der Aufnahme neuer Mitglieder können wir nur solche bereits erworbenen Schülerränge oder Meistergrade anerkennen, die nachweislich durch einen offiziell anerkannten Dachverband vergeben wurden, sofern diese systemkompatibel sind. „Selfmade“-Pässe oder Mitgliedschaften in Scheinverbänden erfüllen diese Auflage nicht.

Ebenso ist es international nicht üblich, dass Ränge oder Grade Kampfkunst-übergreifend anerkannt werden. Wer beispielsweise im Karate den 9. Dan inne hat, darf sich mit diesem nicht auch gleich im Kubayamashi-Do, Taekwon-Do, Hapkido oder einer anderen Kampfkunst dekorieren. Wir bemühen uns jedoch, das mitgebrachte Niveau auch in unserer Kampfkunst offiziell anerkennen zu lassen, sobald die Leistungen verifiziert werden können sowie gegebenenfalls bestehende Wartezeiten erfüllt wurden.

 

Impressum | Kontakt | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Copyright | Sitemap | Seite drucken