Deskriptionen

Diplomatische Missgeschicke entstehen oftmals durch mangelhafte Deskriptionen.

Der Begriff Deskription bedeutet lediglich Beschreibung. Doch zur Deskription gehört mehr als eine Beschreibung, welche zahlreiche Faktoren als selbstverständlich oder bekannt voraussetzt. Die bekanntesten und immer wieder gern angeführten Beispiele beziehen sich auf die Bedienungsanleitungen der einst in unseren Wohnzimmern so verbreiteten Videorecorder. Sie hatten den Ruf, entweder in unverständlichem Deutsch verfasst gewesen zu sein oder gar sinnlose Anweisungen beinhaltet zu haben. Manch einer, der auch heute noch versucht, ein Bücherregal aufzubauen, empfindet diese Diskrepanz immer noch. Die Verfasser jener Schriftstücke wussten sicherlich stets was sie mit ihren Sätzen meinten, doch vergaßen sie oftmals, dass andere Menschen meist auch anders denken und damit einer anderen Logik folgen oder zumindest nicht über die gleiche Sachkenntnis verfügen wie die Verfasser selbst.

Eine gute Deskription wird nicht nur von Außenstehenden quer gelesen, sondern auch auf allgemeingültige Verständlichkeit überprüft.

 

Impressum | Kontakt | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | AGB | Copyright | Sitemap | Seite drucken