Distanzkampf

Unser Unterricht in Distanzkampf erfolgt in ausbildungsspezifischen Stufen und wird zwischen Freikampf und Wettkampf unterschieden. Im Freikampfunterricht werden wichtige Prinzipien und Fähigkeiten erworben, im Wettkampftraining werden diese verifiziert.

So unterteilen wir beispielsweise das Freikampftraining für die Ränge vom 10. bis zum 9. Kup, (weißer und weißgelber Gürtel) in fünf Lernstufen mit aufeinander aufbauenden Schwierigkeitsgraden. In diesen fünf Stufen sollen sich die Schüler verschiedene Fähigkeiten aneignen, welche als die wichtigsten Grundlagen für ein erfolgreiches Kampfverhalten vorauszusetzen sind.

Dabei handelt es sich um Eigenschaften wie:


  • das Zeitgefühl, also ein gutes Timing

  • das Reaktionsvermögen, insbesondere beim Ausweichen mit schnellem Richtungswechsel

  • die Fähigkeit mittels guter Hüftarbeit schnelle Kombinationen durchzuführen, insbesondere Mehrfach-Tritttechniken mit einem Bein

  • sowie offensive Eigenschaften wie die Fähigkeit zu energischen Langstreckentechniken und Blitzattacken

  • und letztendlich auch die Fähigkeit, sämtliche erstrebten Kampfeigenschaften geschickt zu kombinieren.

Fortgeschrittene Schüler und Meistergrade hingegen trainieren diese und andere Geschicke auch gegen mehrere gleichzeitige Gegner.

 

Impressum | Kontakt | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Copyright | Sitemap | Seite drucken