Koordinations-Seminare

„Sich richtig oder falsch bewegen“, widerstrebt diese Definition nicht der individuellen Auslegung von Koordination und Technik?

Nein, im Gegenteil: Koordinationslehre — in den meisten Sportvereinen auch als Grundschule bezeichnet
– sollte nicht nur die vor bereitende Übung spezifischer Bewegungsabläufe beinhalten, um sie dem eigenen Körpergefühl hinzuzufügen, sondern auch das Verständnis von Kinetik vermitteln und damit verbunden auch das Verständnis der so gern genannten Dynamik. Denn selbstverständlich darf man sich bewegen wie man möchte — vorausgesetzt, man ist dazu körperlich auch in der Lage — doch gilt auch beim körperlichen sportlich-dynamischen Einsatz, dass man ihn durch richtigen Unterricht optimieren kann und nur so die individuellen Möglichkeiten tatsächlich auszuschöpfen vermag.

In unseren Koordinations-Seminaren lernen Sie, statt mühevoll Ihren Körper wackeln zu lassen, ihn effizienter — also mit weniger Anstrengung präziser, kraftvoller, schneller und beherrschter — zu bewegen. Die Seminare sind in die Hauptgruppen einfacher und kombinierter Bahnengrundschule für Schritt-, Hüft-, Arm- und Beinkoordination sowie Stepp- und Treibtechniken untergliedert, welche im Stand, Schritt oder Sprung, frei akrobatisch oder — für die Kampfkünste — auf erklärte Trefferflächen vermittelt werden.

 

Impressum | Kontakt | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | AGB | Copyright | Sitemap | Seite drucken